Grundsteuerreform – Erfassung und Meldung der Baulichkeiten in Kleingartenvereinen – Termin 10.10.2022

Liebe Gartenfreunde und liebe Gartenfreundinnen,

in den nächsten Tagen geht Ihnen mit der Post unser Schreiben zur Erfassung und Meldung der Baulichkeiten Ihre Parzellen betreffend zu. Sicherlich ist die kommende Grundsteuerreform durch die mediale Präsenz dem ein oder anderen bereits bekannt. Auch wir sind davon betroffen und müssen hier mitwirken. Wir sind verpflichtet, die Erfassung und Meldung an den Grundstückseigentümer (Stadt Freital) über den KBW vorzunehmen. Bitte nehmt diese Meldung ernst und haltet bitte die Frist zur Einreichung der Meldungen bis zum 10.10.2022 bei uns eingehend ein. Denn schließlich ist der Endtermin zur Grundsteuererklärung durch den Eigentümer der 31.10.2022. Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass Falschangaben als Steuerhinterziehung gelten.

Wie in dem Anschreiben bereits erwähnt, werden die Daten als eine Gesamtanzahl der Bauwerke über 30 m² überdeckter Fläche gemeldet – sprich ohne die Angabe persönlicher Daten unserer Gartenfreunde. Jedoch müssen die Daten für berechtigte Anfragen der Finanzbehörde vorgehalten werden.
Die Informationen vom Landesverband Sachsen der Kleingärtner e.V. zu den Erfassungsformularen sowie zu den Informationspflichten nach Artikel 13, 14 und 21 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) – Pächter und die Erfassungsformulare 1 und 2 sind unten als Verlinkung zu finden.

Für Fragen stehen wir sehr gern zur Verfügung – sehr geeignet ist dazu natürlich unsere Mitglieder-/Jahresvollversammlung am 24.09.2022, 10 Uhr im Vereinsheim.

Der Vorstand, 14.09.2022

GrStB-KGV-Form1 und 2_vorbereitet

GrStR-KGV-DSGVO

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.